Das Unterbewusstsein - die Blackbox des Menschen

Wir hoffen, du kannst über die humorvolle Betrachtung des Schriftstellers Ephraim Kishon ebenso schmunzeln wie wir. Humor darf und muss sein, beim Thema Hypnose erst recht. 

Wenn wir uns im hypnotischen Zustand befinden, rückt das Unterbewusstsein in den Vordergrund. Du ahnst nicht, was da abrufbar ist. Alles, ja wirklich alles, was du je gesehen, gehört, gerochen, geschmeckt, ertastet oder gefühlt hast, ist in dir gespeichert. 

Dabei spielt es keine Rolle, ob du noch im Bauch deiner Mutter warst oder als Baby die ersten Schritte gewagt hast. In Hypnose lässt sich alles, woran du dich sonst nicht erinnern kannst hervorholen. Unser Unterbewusstsein ist wie eine Blackbox in einem Flieger oder eine riesige Bibliothek: Milliarden von Daten sind zielgerichtet abrufbar.

Wenn wir in einer Sitzung beispielsweise sagen: «Nenn mir den Wochentag deines 5. Geburtstages» erhalten wir umgehend die richtige Antwort, obschon wir solches nicht in der Erinnerung haben. Aber das Unterbewusstsein aktiviert sofort die Worte der Mutter, die damals sagte: «Nächsten Mittwoch wirst du schon 5 Jahre alt».
Du solltest die erstaunten Gesichter nach der Sitzung sehen, wenn wir das nachprüfen und es zutrifft. 

Neurowissenschaftliche Erkenntnisse belegen, dass ca. 90 bis 95 Prozent unserer Denkleistungen sowie Entscheidungen und damit auch unseres Verhaltens unbewusst ablaufen bzw. vom Unterbewusstsein gesteuert sind. Das ist auch die Antwort auf die Frage links im Bild. 

Was ist Hypnose?

 

Hypnose ist ein Bewusstseinszustand zwischen Wachsein und Schlaf, in dem das Gehirn in der Lage ist, viel effektiver zu arbeiten als wenn wir nur wach sind. Unser Unterbewusstsein kann bis zu 80'000 Informationen pro Sekunde aufnehmen. Und nicht nur das - es verarbeitet und speichert diese auch ab und ist somit 10'000 Mal schneller als unser bewusster Verstand.

Wie fühlt sich Hypnose an?

Zusammengefasst ist es Entspannung pur! Wir können es nicht anders beschreiben. Und du kennst diesen Zustand bereits bestens. 

Erinnere dich an den Moment kurz vor dem Einschlafen oder wenn du im Liegestuhl am Strand liegst. Ein wohliger Zustand stellt sich ein, du kriegst noch alles mit, bist aber bereits in ein Wohlgefühl eingetaucht, sodass dich das Rundherum gar nicht mehr interessiert. Du hörst zwar noch alles, nimmst alles wahr und könntest auch reden, bist aber so entspannt, dass du nur geniessen willst. Und genau das ist der Zustand, den wir in einer Hypnosesitzung herbeiführen.

Der Unterschied ist, dass du dabei keinesfalls einschläfst, bekäme doch sonst der Satz «Das Geld im Schlaf verdienen» eine ganz neue Bedeutung... für uns jedenfalls. 

In Hypnose entspannt dein Köper wie sonst nie. Auch danach bleibst du ruhig und gelöst. Jede Hypnose regeneriert den Körper - du bist relaxt, erfrischt und ausgeglichen.